Aktuell

HONEY, I REARRANGED THE COLLECTION

#2 Help Me Hurt Me. Zwischen FĂŒrsorge und Grausamkeit

Die Hamburger Kunsthalle besitzt eine bedeutende Sammlung internationaler Gegenwartskunst von den 1960er Jahren bis heute. Es ist eine der zentralen Aufgaben eines Museums, die eigene Sammlung fĂŒr zukĂŒnftige Generationen zu bewahren und sie ĂŒber AnkĂ€ufe und Schenkungen weiter auszubauen. Zugleich ist es eine große Freude, die Sammlung in wechselnden PrĂ€sentationen lebendig zu halten und fĂŒr unsere Besucher_innen zugĂ€nglich zu machen. HONEY, I REARRANGED THE COLLECTION
(dt.: Liebling, ich habe die Sammlung neu gehÀngt) erzÀhlt von der Freude im Umgang mit einer Sammlung, ihrem ErzÀhlreichtum und ihrer Vielfalt.


HONEY, I REARRANGED THE COLLECTION – ursprĂŒnglich der Titel einer Werkgruppe des amerikanischen KĂŒnstlers Allen Ruppersberg – ist eine freundliche Einladung, die Sammlung fĂŒr Gegenwartskunst an der Hamburger Kunsthalle (neu) zu entdecken. Die groß angelegte SammlungsprĂ€sentation ist ĂŒber einen Zeitraum von drei Jahren konzipiert und widmet sich im jĂ€hrlichen Wechsel je einem zentralen Erfahrungs- und Erlebnisbereich des Menschen. So steht zunĂ€chst die Beziehung des Menschen zum Ding im Mittelpunkt, dann seine Beziehung zum Mitmenschen, und zuletzt die zu dem ihn umgebenden Raum.

# 1     Magie der Dinge. Von der TĂŒcke des Objekts (2016)
# 2     Help Me Hurt Me. Zwischen FĂŒrsorge und Grausamkeit (2017)
            Eine Hommage an Bruce Nauman zu seinem 75. Geburtstag.
# 3     Bouncing in the Corner. Die Vermessung des Raums (2018)

Wie die Figuren eines TheaterstĂŒcks tauchen manche Kunstwerke nur vorĂŒbergehend in einzelnen Szenen auf und verschwinden wieder. Andere Werke sind kontinuierlich in allen drei Teilen der PrĂ€sentation vertreten und bieten in neuen ZusammenhĂ€ngen die Möglichkeit einer anderen Lesart.

#2 Help Me Hurt Me. Zwischen FĂŒrsorge und Grausamkeit

Bruce Naumans raumgreifende Videoinstallation »Anthro/ Socio« (1992), Nan Goldins aus 720 Dias bestehende Arbeit »The Ballad of Sexual Dependency« (1992) und Gerhard Richters Bilderzyklus »S. mit Kind (1995)« sind ikonische Werke der Gegenwartskunst in der Sammlung der Hamburger Kunsthalle. Sie setzen sich auf eindrĂŒckliche Weise mit zwischenmenschlichen Beziehungen auseinander. Zwischen FĂŒrsorge (»Help Me«) und Grausamkeit (»Hurt Me«) entsteht ein Spannungsfeld menschlicher Dramen, in dem Einsamkeit, Liebe, Hass, Trauer und Hoffnung wichtige Komponenten der conditio humana sind. Die Ausstellung ist Bruce Nauman anlĂ€sslich seines 75. Geburtstags gewidmet.

Help Me Hurt Me. Zwischen FĂŒrsorge und Grausamkeit ist die zweite der dreiteiligen Ausstellungsserie HONEY, I REARRANGED THE COLLECTION, die mit Magie der Dinge. Von der TĂŒcke des Objekts 2016 begann und mit Bouncing in the Corner. Die Vermessung des Raums 2018 endet.

Help Me Hurt Me. Zwischen FĂŒrsorge und Grausamkeit zeigt Werke von:
Abramović / Ulay, Christian Boltanski, Nan Goldin, Felix Gonzalez-Torres, Jenny Holzer, Rebecca Horn, Gustav Kluge, Paul McCarthy, Annette Messager, Bruce Nauman, Sigmar Polke, Daniel Richter, Gerhard Richter, Thomas SchĂŒtte, Jeff Wall, Andy Warhol u.a.

 

Die Restaurierung der Diaarbeit »The Ballad of Sexual Dependency« von Nan Goldin wurde  ermöglicht durch

Aktuelle Veranstaltungen

Im Fokus / HONEY, I REARRANGED THE COLLECTION

Help me Hurt me

KuratorinnenfĂŒhrung mit Dr. Brigitte Kölle. Im Eintritt enthalten. Teilnahme begrenzt. Anmeldetickets erhalten Sie an der Kasse.

KUNST, DIE WEH TUT – Teil II. Workshop fĂŒr Jugendliche und junge Erwachsene. Mit Julia Bar Dosch und Nicole Buch.

Kostenfrei und inklusive Mittagessen. Anmeldung erforderlich.
FĂŒhrungen zu Ausstellungen / HONEY, I REARRANGED THE COLLECTION

Öffentliche FĂŒhrung

Teilnahme 4 € zzgl. Eintritt, auf 25 Personen begrenzt. Im Vorverkauf erhĂ€ltlich.
Aktuell

Neuland: Jose DĂĄvila

Die Feder und der Elefant
-
Zur Ausstellung
Veranstaltungen
FĂŒhrungen
Aktuell

Art and Alphabet

-
Zur Ausstellung
Veranstaltungen
FĂŒhrungen