Aktuell

Art and Alphabet

Das vielschichtige WechselverhĂ€ltnis von Schrift und Bild in der Gegenwartskunst steht im Fokus der groß angelegten Ausstellung Art and Alphabet, die sich ĂŒber zwei Etagen der Galerie der Gegenwart der Hamburger Kunsthalle erstreckt. PrĂ€sentiert werden Werke verschiedenster Medien von 22 internationalen KĂŒnstler_innen aus 15 LĂ€ndern, die unterschiedlichste Sprachen und Schriftsysteme mit ihren Bestandteilen erforschen, als visuelle Zeichen verstehen, erweitern und kĂŒnstlerisch transformieren.

Ob in GemĂ€lden, Zeichnungen, Skulpturen, Filmen, Videos, Fotografien, Rauminstallationen oder performativen Arbeiten: Alphabete (armenische, arabische, lateinische usw.) werden manipuliert und ihre kultur- und identitĂ€tsstiftende Kraft hinterfragt; Schrift wird bis zur Unkenntlichkeit ĂŒbereinandergeschichtet oder in Einzelelemente atomisiert; Handschriftliches verselbstĂ€ndigt sich zu einer lebendigen, kraftvollen Energielinie; Buchstaben werden zu Soundeinheiten intoniert oder in Körpersprache nachgestellt. Dabei entsteht ein spannungsvolles >Kippen< zwischen dem Entziffern und Lesen von Schrift und dem Betrachten und Wahrnehmen eines Bildes.

Die Ausstellung umfasst kĂŒnstlerische Positionen der letzten zehn Jahre, mit teilweise eigens fĂŒr die PrĂ€sentation geschaffenen Werkgruppen. Einzelne Werke der 1960er und 1970er Jahre spannen, in die Ausstellung eingestreut, einen historischen Bogen.

Beteiligte KĂŒnstler_innen:

Mounira Al Solh, Richard Artschwager, John Baldessari, Michael Bauch, Marcel Broodthaers, Natalie Czech, AyƟe Erkmen, Friederike Feldmann, Mekhitar Garabedian, Petrit Halilaj, Camille Henrot, Katie Holten, Bethan Huws, Janice Kerbel, Karl Larsson, Rivane Neuenschwander, Paulina Olowska, Martha Rosler, Michael Sailstorfer, Harald Stoffers, Ignacio Uriarte, Philippe Vandenberg

 

VERMITTLUNGSKONZEPT

Eigens fĂŒr die Ausstellung hat die Hamburger Kunsthalle ein neues Vermittlungskonzept entwickelt, um einer möglichst breiten Gruppe von Besucher_innen den Zugang zu den kĂŒnstlerischen Inhalten zu ermöglichen. Werke werden fĂŒr verschiedene Sinne (Sehen, Hören, Tasten, Riechen) zugĂ€nglich gemacht. DafĂŒr stehen u.a. Vermittlungsstationen mit taktilen Modellen zu ausgewĂ€hlten Kunstwerken zur VerfĂŒgung, die in Zusammenarbeit mit dem BĂŒro grauwert entwickelt wurden. Außerdem sind zusĂ€tzlich zu sĂ€mtlichen Arbeiten deskriptive Bildbeschreibungen entstanden, die den Besucher_innen neben den kĂŒnstlerischen Inhalten auch eine leichtere visuelle Orientierung bei der Wahrnehmung der Werke ermöglichen sollen. Diese Texte stehen in Braille und als akustische FĂŒhrung auch als mp3 zum Download zur VerfĂŒgung , denn das Konzept legt einen besonderen Schwerpunkt auf die Vermittlung an blinde und sehbehinderte Besucher_innen. ErhĂ€ltlich sind die Informationen an der Information der Hamburger Kunsthalle und in der Ausstellung selbst. Das Angebot wird ergĂ€nzt durch eine Großdruck-Version der Ausstellungswandtexte, die in den AusstellungsrĂ€umen zu finden sind. Auf diese Weise lĂ€dt die Hamburger Kunsthalle ausdrĂŒcklich alle Besucher_innen ein, die Ausstellung in ihrer Vielfalt kennen zu lernen. Dazu wurden in Zusammenarbeit mit dem Blinden- und Sehbehindertenverein Hamburg und der Norddeutschen BlindenhörbĂŒcherei Wegbeschreibungen als Text und mp3 zur Hamburger Kunsthalle erstellt. Ermöglicht wird das Projekt durch die Malschule in der Hamburger Kunsthalle e.V. unter der Projektleitung von Anja Ellenberger (Kunst- und Filmwissenschaftlerin, freie Kunstvermittlerin der Abteilung Bildung und Vermittlung an der Hamburger Kunsthalle).

 

Audiodeskription zur Ausstellung

BeschreibungAudio
EinfĂŒhrung Art and Alphabet
Art and Alphabet - Rundgang 2. Obergeschoss
Art and Alphabet - Rundgang 3. Obergeschoss

Gefördert von

Veranstaltungstermine

FĂŒhrungen zu Ausstellungen / Art and Alphabet

Öffentliche FĂŒhrung

Teilnahme 4 € zzgl. Eintritt, auf 25 Personen begrenzt. Im Vorverkauf erhĂ€ltlich.
FĂŒhrungen zu Ausstellungen / Art and Alphabet

Öffentliche FĂŒhrung

Teilnahme 4 € zzgl. Eintritt, auf 25 Personen begrenzt. Im Vorverkauf erhĂ€ltlich.
FĂŒhrungen zu Ausstellungen / Art and Alphabet

Öffentliche FĂŒhrung

Teilnahme 4 € zzgl. Eintritt, auf 25 Personen begrenzt. Im Vorverkauf erhĂ€ltlich.
Aktuell

HONEY, I REARRANGED THE COLLECTION

#2 Help Me Hurt Me. Zwischen FĂŒrsorge und Grausamkeit
-
Zur Ausstellung
Veranstaltungen
FĂŒhrungen
Aktuell

Open Access

13 Blicke in die Sammlung
-
Zur Ausstellung
Veranstaltungen
FĂŒhrungen
Aktuell

Neuland: Jose DĂĄvila

Die Feder und der Elefant
-
Zur Ausstellung
Veranstaltungen
FĂŒhrungen
Aktuell

Sammeln fĂŒr Hamburg

Neuerwerbungen und Schenkungen fĂŒr das Kupferstichkabinett 2001-2016
-
Zur Ausstellung
Veranstaltungen
FĂŒhrungen
Aktuell

Die Kunst ist öffentlich

Vom Kunstverein zur Kunsthalle
-
Zur Ausstellung
Veranstaltungen
FĂŒhrungen